Muxtape ist zurück

Muxtape war im Frühahr/Sommer ’08 eine Zeit lang das coole Ding, um Mixtapes online zu veröffentlichen. Sozusagen die Web 2.0-Version von zu Hause rumsitzen, zuviel rauchen und Freunden Platten aufdrängen.

Im typischen RIAA Copyright-Clash, der offensichtlich immer entsteht, wenn es irgendwo um Musik geht und kein Geld den Besitzer wechselt, ging der Service dann Mitte August plötzlich von jetzt auf später offline.

Seit gestern ist Muxtape wieder da, und man hat sich als eine Art superschlankes MySpace für Bands neu erfunden – es werden also keine Mixes mehr von Usern erstellt, sondern von den Bands selbst, die damit ihre Alben promoten können. Das “neue” Muxtape startet im Betastadium mit Musik von zwölf Künstlern. 

Muxtape soll werbefrei bleiben, und die Plattform soll über APIs nach außen geöffnet werden, damit sich Inhalte auch in andere Soziale Netzwerke integrieren lassen.

An sich alles keine schlechte Idee, man hat die Technik und unter Musikfans den guten Namen. Ob die Welt allerdings wirklich einen weiteren Service dieser Art braucht, steht auf einem anderen Blatt – als Musiker finde ich es jetzt schon anstrengend genug, meine Profile bei last.fm, MySpace, beebo, Facebook, Talentarena, iLike, Buzznet, Virb und Imeem zu verwalten. Dennoch: das “alte” Muxtape war so gut, daß man dem “neuen” Muxtape definitiv eine Chance geben sollte.

Ich bin gespannt, was sich daraus entwickeln wird.

Das hier war übrigens die letzte Inkarnation meines Muxtapes, irgendwann im April ’08 eingestellt. Werde ich gleich Mal in iTunes nachbauen. : )

picture-2

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Super stylisch: Lily Allen
    Second Hand Klammotten, zerkratzer Nagellack, Augenringe… alles in allem super stylisch! – So bewirbt MySpace heute das neue Album von Lily Allen.
  • Niwouinwouin: Catastrophe
    Bei Niwouinwouin handelt es sich um den Bruder von Jean Jullien, den ich hier schon im Interview zu seinen grossartigen Illustrationen, Skulpturen, Kurzfilmen und weiteren Projekten befragt hatte. Klar, daß die beiden eng miteinander zusammenarbeiten — dreht der eine einen Film, stammt die Musik dazu vom anderen; macht der eine, wie in diesem Fall, eine neue Platte, kümmert
  • Sr. Mistu
    Bislang ist es noch nicht vorgekommen, daß ich hier einen Beitrag über ein iOS-Spiel veröffentlicht hätte, ohne besagtes Spiel über mehrere Tage gespielt zu haben…
  • Pivot – Promopaket zu gewinnen
    Wer das Label Warp kennt, weiss, daß dieser Name für gehobene Qualität steht, ganz egal, ob es um Elektronik, Rockmusik oder postmodernes Gemenge geht…
  • Muxtape + Me
    Ein kleines Intermezzo in eigener Sache: ich freue mich, mit meiner Musik seit gestern Abend nun auch Teil des neu entstandenen Muxtape zu sein… : )



Was sagst Du dazu?