500 Days Of Summer

Gut, der Erzähler im Trailer ist wirklich nervig, aber das sind wir ja von Hollywood-Trailern gewohnt. Der Song jedoch (Sweet Disposition von der australischen Band The Temper Trap) gefällt mir da schon wesentlich besser, obwohl oder vielleicht auch gerade weil er klingt wie der uneheliche Sohn von Band of Horses, The Postal Service und, ähm, U2. Ausserdem beschleicht mich das Gefühl, der Film könnte zumindest Atmosphärisch einiges von Pushing Daisies haben, und das wäre in Kombination mit dem unbestreitbaren Charme von Zooey Deschanel nun wirklich nicht gerade übel. Kommt im Juli. Mal kucken.

This post modern love story is never what we expect it to be — it’s thorny yet exhilarating, funny and sad, a twisted journey of highs and lows that doesn’t quite go where we think it will. When Tom (Joseph Gordon-Levitt), a hapless greeting card copywriter and hopeless romantic, is blindsided after his girlfriend Summer (Zooey Deschanel) dumps him, he shifts back and forth through various periods of their 500 days “together” to try to figure out where things went wrong. His reflections ultimately lead him to finally rediscover his true passions in life.

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • She & Him: Don’t Look Back
    Äusserst feines Retro-Futurismus-Video von M.Ward und Zooey Deschanel a.k.a. She & Him. So stellt man heute also nach, wie man sich früher vorgestellt hat, daß wir in der Zukunft — also heute — leben werden. (via Nerdcore)
  • Musik zum Wochenende: She & Him
    Nach dem wunderbaren Debut Volume One folgt demnächst die  zweite Scheibe von Zooey Deschanel & M Ward, a.k.a. She & Him. Wir sehen heute: In The Sun, vom mehr als originell betitelten Nachfolgealbum Volume Two. Ist das nun eigentlich High School Musical oder Britney Spears?
  • Vintage Star Wars Business Cards
    Auch in einer weit entfernten Galaxie braucht man hin und wieder eine Visitenkarte. I found these in a trading card case. This would be nice collector pieces for any Star Wars fan. This is a Star Wars business card that was made up. Each card tells what each character job is. (via The Mary Sue)
  • Maurice Sendak
    Where The Wild Things Are ist eines der ersten Bücher, an deren Lektüre ich mich erinnere — und eines der wunderbarsten, die ich gelesen habe.
  • Andrea Joseph: Illustrationen
    Die wunderbar altmodisch wirkenden Illustrationen alltäglicher Dinge von Andrea Joseph haben es mir wirklich sehr angetan. (via Kirsten Becken)



Was sagst Du dazu?