Abraham Obama – Die Doku

Abraham Obama

Ron English, Schöpfer des neben Hope von Shepard Fairey wohl bekanntesten Obama-Plakates Abraham Obama dokumentiert im gleichnamigen Film seine Plakatier-Reisen kreuz und quer durch die USA und das Zusammentreffen mit anderen Obama-Aktivisten und interessierten Bürgern.

Ich finde solche Grassroots-Aktionen ja grundsätzlich interessant – bleibt die Frage, wann sowas in Deutschland möglich sein wird – bei der momentan aktiven Riege an mausgrauen Politiklangweilern kann man sich das ja kaum vorstellen…

Die Doku debutiert am kommenden Wochenende im Rahmen des SF Indie Filmfestivals.

A campaign to change the visual landscape of America yields a new President, and ushers in a new collective consciousness for America’s people.
Famous street artist Ron English gathers a crew of professional pranksters and hits the road on a grass-roots campaign to make public art and promote Obama’s campaign for the Presidency. “Abraham Obama” takes us on an unforgettable ride as the stories of Ron English unfold alongside musicians and artists such as Shepard Fairey, Jack Medicine, David Choe, Sam Flores, The Date Farmers, Will.I.Am, Morgan Spurlock, DJ Z-Trip and several others. 

(via Juxtapoz)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Change into a truck
    So, jetzt ist aber Schluss mit den Obama/Fairey-Mashups. Diesem hier konnte ich allerdings nicht widerstehen. (via Imperious Rex)
  • Shepard Fairey trifft Banksy
    Holla, wenn das Mal kein Treffen der Giganten ist: in der neuesten Ausgabe des Magazins Swindle findet sich ein von Shepard Fairey geführtes Interview mit Banksy. Sehr lesenswert, wenngleich die Antworten in punkto Unterhaltungswert die Fragen um Längen schlagen. Aber so soll es wohl auch sein. How long are you going to remain anonymous, working
  • Street Art Gullideckel
    Eine gar vorzügliche Idee, die die Milanesische Kabelfirma Metroweb hier umsetzt: Gullideckel als Street Art-Leinwand. The London Police, Shepard Fairey, Space Invader, Rendo sowie The Flying Fortress gestalteten insgesamt 20 Deckel, die nun — vorausgesetzt, es nimmt sie niemand mit — die nächste Zeit das Stadtbild verschönern. Noch mehr Bilder bei Freshngood.
  • Apple / Obama Mashup-Shirts
    Das ist mehr als grossartig: FastMac bieten für nur einen Tag Obama-inspiriere Mac-Shirts zum sagenhaften Preis von $4.44 an. Passt natürlich vorzüglich, da Barack Obama bekanntermassen Mac-User ist. Wie würde ich mich freuen, den US-Präsidenten mit einem solchen T-Shirt zu sehen… : ) Eben zwei Stück bestellt. (via gizmodo & nerdcore)
  • Joel Cocks
    Joel Cocks beschäftigt sich in der Plakatreihe Degree Show Project mit den Mechanismen des modernen Wahlkampfes…



Was sagst Du dazu?