D-Pad Hero

Nach der Text-Adventure-Version von Guitar Hero, die zwar cool, aber auf Dauer doch ein klein wenig öde war, kommt nun D-Pad Hero: die Version für das Nintendo Entertainment System (oder entsprechende Emulatoren). Guns’n’Roses klingen besser als je zuvor.

(via waxy.org)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Football Hero
    Die Jungs hier spielen Guitar Hero — mit Fussbällen, die sie gegen riesige, an einer Wand montierte Pads schiessen. Zwar im Vergleich zum Originalkontroller etwas weniger effektiv, zeugt das allerdings von Sportsgeist. Und 76% ist so schlecht nun auch wieder nicht. (via .tiff)
  • Left 4 Dead, Retro Style
    Manchmal frage ich mich ja wirklich, ob ich eigentlich noch ganz bei Trost bin. Gibt es einen vernünftigen Grund, warum ich diese von Left 4 Dead Retro-Version…
  • Forever Young
    Irgendwie packt mich diese Mischung aus 70er-Pastellsepia, Eighties-Schmacht und Melancholie genau dort, wo Pop einen packen sollte…
  • Junkboy Demakes
    Hier einige wirklich mehr als grossartige 8-Bit-Retro-Verwurstungen aktueller Videspiele, die Pixelkünstler Junkboy im Pixelation-Forum gepostet hat. Manche dieser Fassungen sehen — seien wir doch mal ehrlich — besser aus als die aufgepimpten 3D-Originalversionen. Wir sehen: Brütal Legend, Guitar Hero, Bayonetta, Batman: Arkham Ayslum, Bioshock. Here are a bunch of demake mockups that I’ve made for swedish
  • Kid Koala: Cardboard Gramophone
    In Zeiten schwindender Absätze für Tonabspielhardware muss man sich etwas einfallen lassen, um den Download oder Stream als minder interessante Alternative erscheinen zu lassen. Kid Koala fügt seinem aktuellen Album 12 Bit Blues ein funktionierendes Gramophon aus Karton bei. Eigentlich kontraproduktiv, aber dennoch: hier die digitale Version des Albums, ohne Cardboard-Player.



Was sagst Du dazu?