Vintage Comic Book Ads

Einstmals, als ich noch deutlich kleiner war als heute, lebte ich in einer Art Paradies.

Meine Eltern hatten nicht nur ganze Wände voller Bücher und Schallplatten, auf die ich jederzeit zugreifen konnte, sie hatten auch noch Kisten voller original amerikanischer Comics aus den 50er, 60er und frühen 70er Jahren auf dem Dachboden herumstehen. Von Batman und Superman über Spiderman, Hulk und den Fantastic Four war alles dabei, was den Comic-Connoisseur begeistert.

Neben den klassischen Superhelden-Storylines begegnete ich dadurch schon früh der wunderbaren Welt der Comic-Werbung, in der fabelhaft irrwitzige Produkte angepriesen wurden, die ich leider nie kaufen konnte, da die Anzeigen teilweise schon zwanzig Jahre alt waren und höchstwahrscheinlich niemand ein Atom-U-Boot aus den USA nach Deutschland geliefert hätte.

Polaris Submarine

Das hielt mich natürlich nicht davon ab, immer wieder die Anzeigen in den Comics zu studieren und davon zu träumen, mit dem U-Boot den Neckar auf- und abzufahren, oder mittels dieser wunderbaren Röntgenbrille im Kreise meiner Mitschüler aufzutrumpfen:

X-Ray Glasses

X-Ray Glasses 2

Und wo wir gerade beim Thema auftrumpfen sind: laut dieser Anzeige hier ist die Clariflute, ein Instrument, daß scheinbar aus Klarinette und Flöte gekreuzt wurde, optimalst geeignet, auch den jämmerlichsten Loser zum superbeliebten Charmeur zu machen. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich gar nicht erst angefangen, Gitarre zu spielen.

Clari-Flute

Der absolute Klassiker sind natürlich die Sea Monkeys, bei denen ich eine (relativ kurze) Zeit lang dachte, es handle sich tatsächlich um sehr kleine Humanoide, die in Unterwasserburgen leben. Ich bin mir ehrlich gesagt bis heute nicht sicher, was das eigentlich wirklich sein soll.

Sea Monkeys

Hypno Coin

Der Hypno-Coin wäre ja eigentlich was für den Next Uri Geller, der sich mit stylishem Bart noch mysteriöser gestalten könnte.

Beard

Dann gab es natürlich die Abteilung Jungs mit überbordender Männlichkeit beeindrucken und zum Kaufen anregen – der Klassiker war das tolle Muckibuden-Programm von Charles Atlas.

Charles Atlas

The Deadliest Man Alive

Ninja

Learn the secret powers of the deadliest killers in the orient… Klingt gut. Aber als guter US-Amerikaner kann man natürlich auch einfach zum Luftgewehr greifen, um cool zu sein:

Happiness is a warm gun

Ausserirdische mit im Dunkeln leuchtenden Gehirnen, mutierte Pflanzen und von Vincent Price höchstselbst präsentierte Schrumpfköpfe sind natürlich auch der Stoff, aus dem Jungensträume sind.

Micronauts

Grow Monsters

Shrunken Head

Frankenstein

Eine kleine Anmerkung für die Firma Aurora allerdings: Big Frankie sieht super aus, aber bei dem, was ihr da anbietet, handelt es sich keineswegs um Frankenstein, sondern vielmehr um Frankensteins Monster. Ein all-plastic Frankenstein assembly kit wäre weitaus weniger interessant, es sei denn, man kann sich für bekloppte bayerische Wissenschaftler begeistern.

Diverse Superhelden-Devotionalien dürfen natürlich auch nicht fehlen, wobei ich den Verkauf von Kryptonit an friends of Superman nie verstanden habe. Das ist doch eher was für seine Feinde – was sind das denn für Freunde, die den einzigen Stoff, der einen total fertigmachen kann, aufbewahren?

Kryptonite

Batman

Zuletzt eine Anzeige, die unbedingt mal jemand in einem dieser durchgeknallten Anorexie-Foren posten sollte:

No Skinny Scare-Crow for me! We don’t want Skinny on our team!

So ist das nämlich: Skinny Girls are not alluring and don’t have eyecatching curves.

Gain More Weight

Bildquellen:
Tomorrow’s Heroes
Comix Stuff
Retro Crush
Lileks
Say No To Crack
Seanbaby
Misterkitty
Super Marketing

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Vintage Dharma Initiative Ads
    Ich habe ja schon Mitte der zweiten Staffel aufgehört, weiter Lost zu kucken, weil mir das Gefühl mächtig auf den Senkel ging, von den Autoren endlos an der Nase…
  • In Bb
    Während anderenorts Möglichkeiten ausgelotet werden, wie man das Internet zensieren und unter staatliche Kontrolle bringen kann, gibt es zum Glück immer noch Leute, die sich daran erinnern…
  • DJ Equipment
    Früher war alles besser, MP3 kills the Vinyl Star und ein Traktor gehört aufs Feld. Sowieso. Oder doch nicht? Der klassische DJ hat Wochen in seinem Zimmer verbracht um das Beatmatchen zu lernen,und verbringt Tage in Plattenläden, um nicht den Anschluss zu verlieren. Das ist natürlich gut so, denn ein solides Grundwissen, was Musikgeschichte, Stile und
  • Adidas Glenhaven @ Urbantrendsetter
    Kaum ein Logo hat meine Jugend so sehr geprägt wie die drei Streifen, ich war ja nicht der einzige, der im Sportunterricht, auf dem Pausenhof und auch sonst…
  • Dear Lily,
    Arme Lily Allen. Nachdem sie sich vorletzte Woche unerklärlicherweise dazu entschieden hatte, neben toller Popmusik mit frechen Texten plötzlich auch gehobelten Unsinn zum Thema Filesharing…



1 Kommentar

Was sagst Du dazu?