Weltraumfotos für unter 100€

Da fragt man sich dann schon ein wenig, ob die Fantastillionen, die sonst für solche Projekte ausgegeben werden, wirklich notwendig sind: Spanischen Studenten ist es gelungen, Weltraumfotos der Erde mittels eines einfachen Heliumballons und einer Billigkamera zu schiessen. Organisiert und nach dem Rücksturz zur Erde getrackt wurde das ganze mit Google Earth…

The balloon we chose was inflated with helium to just over two metres and weighed just 1500 grams. It was able to carry the sensor equipment and digital Nikon camera…

3331511424_38be5bd923_b

3331533884_5fc3bb9276_b

3331493667_a3c0a951fd_b

3332267190_3d7688e788_b

3332190648_a035f45b44_b

Mehr Bilder im dazugehörigen Flickr-Stream.

(via NeatoramaTelegraph)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Tracking Vintage Album Art in NYC
    Bob Egan rekonstruiert auf seinem Blog PopSpots alte Plattencover und sucht die Orte auf, an denen die dazugehörigen Bilder geschossen wurden – hauptsächlich in seiner Heimat New York. Wahrlich spannend. (via Visual News)  
  • Brandon Blommaert: eco-station
    Brandon Blommaert gehört zu jener Art von Künstlern, die sich nicht nur auf einen Stil festlegen — in seinem Blog finden sich, wie auch in seinem Flickr-Stream, allerlei interessante Projekte…
  • Art Of The Arcade
    Art Of The Arcade ist ein relativ neuer Blog, der sich mit dem Design klassischer Konsolen und Arkadespiele der 70er und 80er und der dazugehörigen Verpackung und Werbung beschäftigt. Sehr schöne, knallige Retro-Funde, die man immer wieder gerne sieht. Schade finde ich nur, daß die Bilder nicht in höherer Ausflöung vorliegen — einige würden grossartige Hintergründe
  • Typefaces
    Julián Dorado erschafft unter dem Titel Typefaces durchgeknallte Monster und Figuren komplett aus Schriften…
  • Remember This Name!
    Adam Fuhrer vom famosen Grafik & Foto-Blog PICDIT hat ein schönes neues Projekt ins Leben gerufen: ein unregelmässig erscheinendes Fotozine…



11 Kommentare

    […] Ein toller Weltraum-Schnappschuss, nicht wahr ?! Wo man normalerweise für so ein Bild unzählige an Tausenden oder vielleicht sogar Millionen an bunten Papierscheinen investieren muss, ist hier das Wort “Schnappschuss” wahrlich Programm. Und zwar hat dieses Bild (das eigentlich eine Reihe von Fotos ist) nicht einmal 100 € gekostet! Wo normalerweise teure Satelliten mit Super Hochauflösenden Kameras extra in den Weltraum Geschossen werden um solche Fotos zu machen, haben sich hier einpaar Spanische Studenten zusammen getan, eine ganz Billige Nikon Kamera an einen Heliumballon gehängt und..e voilá! […]

  • ja schick, aber wozu? mich nervt es das die ERDE abkackt und der Mensch seinen “verstand” nur für idiotisches Spielzeug benutzt …. it´s a shame

    • Ach, genausogut könnte man doch fragen, warum der Mensch seinen Verstand dafür nutzt, Blogs zu schreiben. Ist doch sowieso alles sowas von sinnlos. Oder auch nicht. Positiv denken, Nafets!

      • Ich denke positiv, sonst hätte ich das nicht geschrieben um zum nachdenken anzuregen :) wenn ich pessimist währe, stünde hier nichts von mir.

        Ich wünsche mir von ganzem Herzen das wir uns ändern.

        Aber ich werde auch nicht aufhören meinen Senf abzulassen :)

        • …letzten Endes habt ihr ja beide recht. Allerdings würde ich die Kritik an der sinnlosen Vergeudung des Verstandes eher an anderen Dingen festmachen. Ist doch eine feine Sache, gerade auch weil es aufzeigt, daß man solche Projekte vielleicht auch mit weniger Geldeinsatz durchziehen kann als es meist der Fall ist…

    those are beautiful. I want to do that now!

  • […] weltraumfotos für unter 100€ Filed under: web — oood @ 20:57 http://www.diskursdisko.de/2009/03/weltraumfotos-fur-unter-100-euro/ […]

  • […] via Weltraumfotos für unter 100€ | diskursdisko. […]

  • Unfortunately I don’t read german, maybe there is already an answer in there, but how did they get the pictures after the camera flew away?

    • They tracked it using onboard sensors and google earth – apparently they were lucky as the balloon came down only about 10 km away from they’d started…

    […] Spanish students manage to take amazing pictures of earth from space using just a helium balloon and a cheap nikon camera… More here. […]

Was sagst Du dazu?