Man Hat Tan von Jim Datz

Diese wunderbar stilisierte, im Retro-Look gehaltene Karte von Manhattan von Jim Datz gefällt mir wirlich ausnehmend gut.

Man Hat Tan, erhältlich im auch sonst empfehlenswerten Retro-Shop Three Potato Four.

Man Hat Tan

(via Modern Craft)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Yusaku Kamekura
    Der Ansatz von Yusaku Kamekura ist so modern, daß auch heute — vierzig, fünfzig Jahre später — keinerlei Retro-Nostalgie vonnöten ist, um diese Illustrationen gut zu finden…
  • Retro-Buchcover für Hollywood-Blockbuster
    Was wäre, wenn Ghostbusters ein Roman aus den 60er Jahren wäre? Diese und ähnliche Fragen beantwortet spacesick mit seiner I Can Read Movies – Serie. Mich kriegt man ja mit Retro-Kram immer, und Retro-Kram in Verbindung mit Büchern und Popcornkino ist natürlich die beste Kombination aller Zeiten.
  • American Christmas Devil
    Happy Nikolaustag allen Lesern dieser Publikation wünsche ich mit dieser grossartigen faux retro American Christmas Devil-Karte von Brad McGinty. Laut back story wurde die Karte von McGintys Grossvater um 1955 in Auftrag gegeben. Die japanische Druckerei soll dann allerdings die etwas vage Originalskizze auf spektakuläre Art missdeutet haben. Ist das wahr? Natürlich, gar keine Frage. (via
  • 10 sehr coole Retro-Pools bei flickr
    Man kann flickr ja neben der Online-Archivierung der eigenen Fotos auch prima nutzen, um gescannte Illustrationen, auf dem Flohmarkt erstandene Fotos, Gamecover und ähnliches der Welt zugänglich zu machen…
  • Hip Hop Family Tree
    Schon seit einiger Zeit erläutert Ed Piskor bei BoingBoing die Geschichte des HipHop in wunderbar akuraten Retro-Comics. Die Serie erscheint im Oktober als Buch und ist jetzt schon vorbestellbar — bei Amazon mit derzeit 38% Rabatt auf den Endpreis. Das lohnt sich — wann sonst bekommt man geschichtliche Zusammenhänge so unterhaltsam präsentiert?



1 Kommentar

    Ein wirklich tolle Illu. Ich mag den Stil – reduziert und trotzdem Detailverliebt.

Was sagst Du dazu?