Twitter auf einem C64

Neues aus der Abteilung eigentlich sinnlos, aber total cool: Johan Van den Brande hat eine voll funktionsfähige Twitter-Applikation für den Commodore C64er geschrieben, die hier runtergeladen werden kann.

Endlich die aktuellen High Scores aus Summer Games und  Boulder Dash tweeten. Toll.

BREADBOX64 is a twitter client for the C64/128 which allows you to tweet from a real C64 and show your friends timeline. It uses Contiki, a very nice embedded OS, and the MMC Replay cartridge with the RR-Net add on for the physical connection to the net.

twit64

(via Benjamin F.)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Twitter on Paper
    Twitter on Paper von Sam Potts ist ein neuer Service, der genau das tut, was der Name verspricht: Tweets auf Papier zu übertragen. Man kann entweder einen brandneuen oder einen alten, schon von Sam Potts veröffentlichten Tweet bestellen und bekommt diesen dann – kostenlos – wahlweise per Post oder (als JPG) per Email zugesandt. Das wirkt
  • Twitter Street Art
    Tolle Meta-Street Art von Questionmarc. Die ganze “ist Twitter sinvoll/sinnlos/bescheuert/total toll” – Diskussion überlasse ich mal anderen. Das hier ist einfach grosse Kunst.
  • Jon Wyatt
    Jon Wyatt hat die mit Abstand interessantesten Landschaftsfotografien auf Lager, die ich bislang gesehen habe. Durch Ausschnitt, Horizont und Belichtung fast bis zur Unkenntlichkeit abstrahiert, wird der Betrachter im selben Maße in die Landschaft hineingezogen, wie er von ihr abgewehrt wird. …shot in such a way as to deliberately limit the viewer’s engagement with the photos. This
  • D*Face: Off The Wall
    Friends We Love, die ‘little show about big things’ — und eine der besten Interview-Serien im Web — hat ein sehr gelungenes kleines Feature über Street Artist D*Face. Ich liebe diesen knalligen Comic-Pop-Art-Stil. (via Wooster Collective)
  • Interview: David Lanham
    David Lanham zählt schon seit langem zu meinen absoluten Lieblingsillustratoren, daher freue ich mich natürlich ganz besonders, heute ein Interview mit ihm zu präsentieren. Wer einen Mac sein Eigen nennt und hin und wieder Icons von The Iconfactory herunterlädt, hat mit ziemlicher Sicherheit schon mal die verspielten, aber gleichzeitig sehr klaren und wiedererkennbaren Arbeiten Lanhams gesehen. Kleiner



Was sagst Du dazu?