Titanic

Ausnahmsweise mal ein Plakat, bei dem man tatsächlich Lust hat, den kompletten Textinhalt zu lesen — und zudem eine höchst gelungene typographische Umsetzung des Themas.

Als Werbung zur Titanic-Ausstellung im Denver Museum of Nature and Science in den Jahren 2007/2008 nun nicht mehr das, was man als neu bezeichnen würde, aber dennoch auch heute noch sehenswert.

v15_DIS_Firstbase_iceberg1

(via Laureola)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Banksy vs. Bristol Museum
    Seit Samstag am Start: Banksy vs. Bristol Museum, die grosse Banksy-Austellung im Bristol Museum. Flickr-User Sabeth718 hat ein tolles Set mit Bildern der Ausstellung zusammengestellt, und eine Flickr-Gruppe zur Austellung gibt es auch schon… Bristol’s City Museum & Art Gallery is proud to present a unique collaboration between the city’s foremost cultural institution and one of the
  • Tassen mit Schnurrbart
    Schnurrbärte sind ja, weiss Gott warum, irgendwie wieder in: der hippe Friseur hat einen, der schwule Dessousverkäufer in Düsseldorf ebenso…
  • Just Taking Pictures
    Heute startet in der Berliner ATM Gallery die Ausstellung Just Taking Pictures von Street-Art-Fotograf Just. Wäre ich zur Zeit in Berlin, ich würde definitiv hingehen. Der Berliner JUST gehört zu den bedeutendsten Fotografen der Grafitti- und Street-Art-Bewegung – seit rund 10 Jahren fotografiert er Künstler, die heute schon zu Ikonen geworden sind, und dokumentiert in brillianten
  • Street Art für Nerds
    Interessante Galerie Computer- / Games- / Internet-basierender Street Art bei Kontraband. Nicht alles ist so grossartig wie das untenstehende, wunderbare Space Invaders-Mosaic, aber einiges zumindestens amüsant. Ein weiteres Favourite: diese Palm-Werbung mit dem Vermerk [citation needed]. Nerdiger geht’s nicht mehr. : ) (via BoingBoing)
  • Vintage Advertising bei Flickr
    Früher war alles besser, klar. Sogar Werbung war irgendwie cool, lässig und stylish, während sie heute nur angestrengt jugendlich und dämlich ist. Das Schlimme ist, daß ich trotz des sarkastischen Untertones, den ich gebrauche, um mich als ironischer Hipster zu erkennen zu geben, wirklich finde, daß vieles aus dem nun folgenden Retrowerbesalat in echt und ehrlich



Was sagst Du dazu?