Moldover: CD-Cover mit eingebautem Theremin

Heutzutage, wo einem aus jeder zweiten Google-Suche die Rapidshare-Links und Torrents nur so um die Ohren fliegen, ist es nicht unbedingt einfach, eine einfach nur mit Musik gefüllte CD an den Käufer zu bringen. Da muss man sich eben was einfallen lassen — Skatabende und Touren durch Hollywood gleich mitverkaufen, Cover zum selbstgestalten bereitmachen, oder das Jewelcase in ein voll funktionsfähiges Thereminvox umwandeln.

Letztere Möglichkeit hat der amerikanische Elektroniker Moldover gewählt. Die CD-Hülle seines neuen Albums beinhaltet eine Platine, deren Schaltkreise Songtitel und Album Art darstellen, sowie lichtempfindliche Sensoren und einen Klangerzeuger, die das Ganze als Thereminvox verwenden lassen. Inklusive Kopfhöreranschluss. Geht’s noch besser?

(via Gizmodo)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Noisey Präsentiert: Casper
    Pünktlich zum Release seines neuen Albums XOXO treffen die Kollegen von Noisey Casper zum ersten Auftritt in seiner Heimatstadt Bielefeld…
  • Sarsaparilla: Karten zu gewinnen
    Achtung Berliner: Sarsaparilla feiern am 21.01. im Grünen Salon, Berlin die Veröffentlichung ihres neuen Albums Everyone Here Seems So Familiar…
  • Band Of Horses: Mirage Rock
    Band Of Horses sind eine meiner absoluten Lieblingskombos der letzten Jahre, und hier kommt eine Preview ihres neuen Albums Mirage Rock. Reinhören und vermutlich gutfinden — ’nuff said. Das Ganze gibt es hier dank der liebenswerten Zurschaustellung grossartigster Videotechnik bei tape.tv. Jetzt übrigens auch mit neu und noch cooler, als es eh schon war.
  • Kid Koala: Cardboard Gramophone
    In Zeiten schwindender Absätze für Tonabspielhardware muss man sich etwas einfallen lassen, um den Download oder Stream als minder interessante Alternative erscheinen zu lassen. Kid Koala fügt seinem aktuellen Album 12 Bit Blues ein funktionierendes Gramophon aus Karton bei. Eigentlich kontraproduktiv, aber dennoch: hier die digitale Version des Albums, ohne Cardboard-Player.
  • Moby, Mein Mio, Free Downloads
    Nachdem neulich erst Moby in einer Email an den amerikanischen Musik-Biz-Blogger Bob Lefsetz darüber sinnierte…



Was sagst Du dazu?