Musik zum Wochenende: Arctic Monkeys

Minimalistischer geht es wohl kaum noch: weisse Wand, Sänger Alex Turner und ein vorsintflutliches Cassettendeck. Arctic MonkeysCornerstone, vom aktuellen Album Humbug.

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Heroes: The Flat Series
    Jeremy Brunet treibt mit seiner Flat Heroes-Serie die Möglichkeiten minimalistischer Abstraktion auf die Spitze — weniger geht kaum noch, dennoch bleiben die Superhelden erkennbar.
  • Die Vespa aus Holz
    Besser geht’s kaum noch: der portugiesische Schreiner Carlos Alberto hat eine alte, verfallene Vespa neu aufgemöbelt – komplett aus Holz. Der hölzerne Sattel könnte auf Dauer wohl ein wenig unbequem werden, aber der Coolness-Faktor ist so hoch, daß man darüber hinwegsehen sollte. (via BoingBoing)
  • Mattew Cooper: Illustrationen
    Mattew Cooper wird den meisten aufgrund seiner sehr schönen Arbeiten für Franz Ferdinand oder Arctic Monkeys bekannt sein. Plattencover sind jedoch bei weitem nicht das einzig Interessante in seinem mit schön klaren, von Peter Blake inspirierten Pop-Art Bildern bevölkerten Portfolio. (via Yay!Everyday)
  • Ein AT-AT als Haustier
    Besser geht’s kaum noch: Flickr-User NickIsConfused hat ein AT-AT als Haustier. Aaaawwww. (via Superpunch)
  • David Bowie: Where Are We Now?
    David Bowie besingt Berlin: besser geht es kaum. Wenn das im März erscheinende Album The Next Day nur halb so gut ist, wie es aufgrund dieser Vorabsingle zu werden verspricht, bin ich den Tränen mehr als nah.



Was sagst Du dazu?