Stephan Doitschinoff

Stephan Doitschinoff, a.k.a. Calma, Street Artist aus Sao Paulo, Brasilien, bewegt sich mit seiner Kunst im Spannungsfeld zwischen Pop Art, Afro-Kubanischer Tradition und Graffiti.

From 2005—2008, Stephan Doitschinoff traveled throughout the Brazilian countryside of Bahia, painting site-specific murals on adobe houses, chapels, and even a cemetery. In the small village of Lençóis, he collaborated with local artisans, and expanded his research into the rich history of Brazilian folklore and the syncretism between Christian theology and African spiritual traditions.

68ad94a9_11df1efc8ba_-7fe4

Nova_rendencao_72dpi1

Astra_Aspera_72dpi1

Medusa_72dpi1

(via Picame)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Christian Northeast
    Illustrationen von Christian Northeast. (via Richters)
  • Flóra Borsi: Real Life Models
    Wie sähe es wohl aus, wenn es für jedes noch so abstrakte Portrait die dazu passende menschliche Vorlage gäbe? Flóra Borsi weiß Bescheid. (via Picame)
  • Andrew Baker
    Schöne retro-inspirierte Illustrationen von Andrew Baker. Mir gefällt es immer besonders gut, wenn Illustratoren den feinen Grat zwischen Informationsgehalt und ästehtischem Anspruch gut auszubalancieren wissen. (via Picame)
  • Aventures d’un village
    Aventures d’un village: ein sehr hübsch gemachtes Faltbuch von Julie Stephen Chheng.
  • Rich Gemell
    Illustrationen von Rich Gemell, die mich an traditionelle japanische Malerei denken lassen — sowohl in der Form, wie auch im Inhalt. (via A Tribe Called Next)



2 Kommentare

Was sagst Du dazu?