Mike Rivamonte

Mike Rivamonte hatte ich hier schon mehrfach — kein Wunder, schliesslich produziert er toll aussehende Roboter aus gefundenen Einzelteilen. Per Mail schickte mir Mike jetzt ein Foto seiner neuesten Arbeit: Marty & Otto — zwei offenbar höchst fröhliche Robot-Invaders in ihrem HiHat-Ufo. Wie immer: sehr schön.

MartyOtto

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Marty and Otto’s Joyride
    Mike Rivamonte ist hier zum Stammgast geworden, was daran liegt, daß er einfach immer wieder auf sehr sympathische Art auf seine Werke aufmerksam zu machen weiss…
  • Cory Arcangel: Beat The Champ
    Immer wieder wird diskutiert, ob Videospiele eigentlich Kunst sein können. Cory Arcangel packt die Sache vom anderen Ende her an und macht Kunst aus Videospielen…
  • Golden Age of Rocket Ships
    Mike Rivamonte ist mit seinen Roboterskulpturen gern gesehener wiederkehrender Stammgast in der Berichterstattung dieses Blogzines…
  • TellThem
    Meizan Diandra Nataadiningrat a.k.a. TellThem schickte mir einen Link zu seinem Portfolio bei DeviantART mit einigen gelungenen Illustrationen, Street Art-Pieces und Installationen. Interessant finde ich die Fokussierung auf seinen Schlüsselcharakter, das schwarz-weisse Pappiertütengesicht, das, wie TellThem selbst sagt, von einem Foto in einer Zeitschrift inspiriert wurde, auf dem Demonstranten Papiertüten trugen, um ihr Gesicht zu verbergen
  • Interview: Mike Rivamonte
    Roboter gehören, seit es soetwas wie Nerds gibt, zu den Lieblingsfetischen zumindest der Jungs. In der wirklichen Welt abstrakte Arbeitsmaschinen, haben sie popkulturell quasimenschliche Form angenommen…



Was sagst Du dazu?