Larissa Bertonasco: Illustrationen

An den Illustrationen von Larissa Bertonasco gefällt mir einiges, nicht zuletzt die ausdrucksstarke Linienführung, die mich — warum auch immer — an die Zeichungen von Jean Cocteau erinnert, versetzt mit einem guten Schuss der Grossflächigkeit von naiver Malerei. Schön.

lb

lb2

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Brecht Vandenbroucke
    Tolle Arbeiten von Brecht Vandenbroucke, gefühlt am Äquatorpunkt zwischen Naiver Malerei und Comic-Illustration. (via Grain Edit)
  • N1ko: Monsters
    Höchst ausdrucksstarke Linienführung, kräftige Farben — keine Frage, die Serie Monsters ist definitiv ein Höhepunkt im auch sonst sehenswerten Portfolio von N1ko.
  • Otis Frampton
    Otis Frampton versetzt in seinen sehr gelungenen Comiczeichnungen gerne Mal altbekannte Charaktere in ungewohnte Situationen…
  • Musik zum Wochenende: Delorean
    Guten Morgen, es ist Samstag, der Frühling steht nicht nur vor der Türe, sondern schon mit einem Bein im Treppenhaus. Delorean heisst die Band, der Track Stay Close, das aktuelle Album Subiza. Schönes Wochenende noch!
  • Grégoire Guillemin: Minimalist Superheroes
    Minimalismus-Illustrationen sind doch immer wieder eine feine Sache. Hier auf das Wesentliche reduzierte Superhelden von Grégoire Guillemin. In der kantigen Linienführung hat das einen Touch von Art Deco — was bei Batman natürlich unheimlich gut passt. (via MyModernMet)



Was sagst Du dazu?