75 Years of DC Comics: The Art of Modern Mythmaking

Eigentlich bin ich eher Marvel-Fan, allerdings hat die Konkurrenz bei DC mit Superman und Batman natürlich zwei absolute Giganten der Comickultur im Programm. Zum runden 75. Geburtstag spendiert der Taschen Verlag einen seiner wunderbar bebilderten Bände. 75 Years of DC Comics: The Art of Modern Mythmaking erscheint im Oktober und ist mit 150 € leider irrsinnig teuer — da müsste man ja direkt Fort Knox mit Meteoriten bewerfen, um das nötige Kleingeld herbeizuzitieren.

In 1935, DC Comics founder Major Malcolm Wheeler-Nicholson, published New Fun #1, the first comic book with all-new, all-original comic material—at a time when comic books were mere repositories for the cast-offs of the newspaper strips. What was initially considered to be disposable media for children was well on its way to becoming the mythology of our time—the 20th century’s answer to Atlas or Zorro. Over 40,000 comic books later, in honor of the publisher’s 75th Anniversary, TASCHEN has produced the single most comprehensive book on DC Comics in an XL edition even Superman might have trouble lifting. Over 2000 images—covers and interiors, original illustrations (including Wonder Woman’s invisible jet!), photographs, film stills, and collectibles—are reproduced using the latest technology in digital reproduction to bring the storylines, the characters, and their creators to vibrant life as they’ve never been seen before. Telling the tales behind the tomes is 35-year DC veteran Paul Levitz, whose in-depth essays trace the company’s history, from its pulp origins through to the future of digital publishing.

(via Highsnobiety)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Superman Classic
    Superman Classic, ein zwar recht kurzer, dafür aber umso schöner und stilsicherer inszenierter Fan-Film von Robb Pratt. Das Teil schlägt in nur 2:35 alles, was wir in den letzten Jahren an Superman-Unfug in Film und Fernsehen erdulden durften. (via Olybop)
  • Interview: Bill Carman
    Die Illustrationen von Bill Carman pendeln wunderbar zwischen den beiden Polen niedlich und verstörend. Von Anzug- und Huttragenden Tieren ebenso bevölkert wie von Tentakelwesen und finsteren Gestalten…
  • Jump From Paper Bags
    Ich glaube, ich bin verliebt. Und zwar in diese extrem schicken Comic-Taschen von Jump From Paper. Es hat ein paar Sekunden gedauert, ehe der Groschen bei mir gefallen ist: keine optische Täuschung, kein Photoshop, Leute. Echte 2D-Taschen. In 3D. Die Gorillaz hätten ihre Freude daran. (via Swiss Miss)
  • Brian Dettmer: Altered Books
    Brian Dettmer erschafft ganz erstaunliche Skulpturen aus Büchern. Dabei verändert er das Buch nur, indem er hineinschneidet und freilegt, ebenso, wie es ein Bildhauer mit einem Stein tun würde …
  • Interview: Victoria Reichelt
    Victoria Reichelt malt hyperealistische Bilder alltäglicher Objekte – zuletzt eine Serie von Portraits moderner australischer Künstler, die statt der Abbildung des Gesichts des Portraitierten dessen Bücherregal zeigen.



1 Kommentar

    Taschen macht einfach die schönsten und nobelsten Bildbände – sowohl im Preis als auch was das Gewicht betrifft…

Was sagst Du dazu?