Pokémon Fusion Machine

Pokémon Fusion Machine ist sozusagen die Insel des Dr. Moreau mit Pokémon, die nach Herzenslust verschweisst, vermengt und verwurstet werden können. Die Ergebnisse variieren, je nach Zutat, von herzallerliebst bis obermerkwürdig, wie Pokémon eben so sind. Derzeit gibt es die ersten 78 Pokémon, aber das reicht schon mal locker aus, um einige Minuten des Samstagnachmittags mit Unfug zu verschwenden.

Gotta mix ‘em all!

(via Albotas)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Paul Robertson
    Sehr tolles Pokémon-Pixel-Triptychon von Paul Robertson. Gotta catch ‘em all. (via Albotas)
  • 389 Years Ago
    Bei Wallstats gibt es eine wunderbare typographische Aufarbeitung der afroamerikanischen (Leidens)geschichte: von den ersten Sklaven, die nach Amerika verschleppt wurden, bis hin zum ersten schwarzen Präsidenten. Sehr sehenswert, und  lobenswerterweise auch in einer zoombaren Version zu sehen. (via BoingBoing)
  • Design made in Germany – Magazin #2
    Ausgabe #2 des Design made in Germany – Magazins ist eben erschienen. Thematischer Schwerpunkt ist dieses Mal Corporate Design und alles, was dazugehört. Von der Erstausgabe war ich angenehm überrascht, das neue Heft hält das Niveau locker. Das Ganze gibt es kostenlos als Online-Heft sowie als PDF-Datei und lobenswerterweise auch in einer iPone-optimierten Fassung. Lesenswert.
  • Kevin Tong
    Tolle Illustrationen und Poster von Kevin Tong. Bei YouTube gibt es einige Videos, die den kompletten Entstehungsprozess eines solchen Posters zeigen…
  • Where The Wild Things Are Timelapse
    Zeitrafferfilme von Leuten, die grosse Wandmalereien anfertigen, sind immer gut. Wenn Maurice Sendaks Wilde Kerle involviert sind, umso mehr. Jamin Hoyle, Kreide, riesige Schieferplatten an der Wand. Dadurch vergänglich, aber zum Glück für uns auf Film festgehalten. (via Albotas)



2 Kommentare

Was sagst Du dazu?