Chewbacca, Han Solo and R2D2 drawn as if part of Winnie-the-Pooh

Hier kommt ein riesengrosser Seufzer, da zwei Eckpfeiler meiner Kindheit zusammenfinden: Star Wars und Winnie-the-Pooh. James Hance vermengt auf wunderbarste Weise die nur auf den ersten Blick disparat wirkenden Elemente, und mein Herz geht auf. Oder so.

The first Wookiee the Chew book gets published today (September 1st) and will be available from either my website or comic stores in Jacksonville. My main hub is at Cafe 331, downtown Jacksonville. I’m there every Saturday with prints, paintings and books.

(via BoingBoing)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Frann Preston-Gannon
    Illustrationen von Frann Preston-Gannon aus ihrem Buch The Journey Home. Her first picturebook, The Journey Home, was published in October 2012 and has been shortlisted for both the Waterstones Children’s prize and the Cambridgeshire ‘Read it Again’ book Prize. It has also received shortlists on the Junior Magazine for ‘Best Picture Book’ and ‘New Talent’. Her
  • Yuichi Yokoyama
    Die Illustrationen von Yuichi Yokoyama sind wunderbar einfach, auf den Punkt und frei von jedem Überfluss. Und doch gelingt es ihm, auch in den wenigen vorhandenen Strichen einen sehr eigenen Blick für die Dinge zu beweisen. An avid fisherman and sports fan, Yuichi Yokoyama lives about 45 km north of Tokyo. He enjoys live painting exercises, track
  • Rainbow In Your Hand
    Nicht alles coole muss auch sinnvoll sein: wunderschönes Regenbogen-Daumenkino von Masashi Kawamura. This book started as a personal project in summer 2007, and was soon published from a Japanese bookstore „Utrecht“. It’s a flipbook, but rather than seeing animation, it creates a 3D rainbow in your hand. Since being published it has been featured on Japanese
  • Interview: Amy Bennett
    Amy Bennett beschäftigt sich in in ihren Gemälden mit den kleinen Dingen, die den amerikanischen Vorstadttraum ausmachen, der allerdings vielfach im Detail durch unerwartete Ereignisse gebrochen wird. Durch die starke stilistische Strukturiertheit sowie die oft eingesetzte isometrische Sicht neben künstlich wirkender Beleuchtung scheinen viele ihrer Bilder wie TiltShift-Fotografien oder Screenshots der Sims, was den Bruch zwischen Idealbild
  • Interview: Victoria Reichelt
    Victoria Reichelt malt hyperealistische Bilder alltäglicher Objekte – zuletzt eine Serie von Portraits moderner australischer Künstler, die statt der Abbildung des Gesichts des Portraitierten dessen Bücherregal zeigen.



Was sagst Du dazu?