Anastassia Elias: Rouleaux

Gibt es irgendetwas, in das man kein Diorama einbauen kann? Anastassia Elias nutzt Klopapierrollen als Rahmen für kleine, feine Geschichten.

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Kid Icarus Diorama
    Bei Hattori Papercraft gibt’s ein Kid Icarus Diorama zum Ausschneiden und Zusammenbasteln: Kid Icarus ist ein Nintendo-Famicon-Spiel aus den späten 80ern…
  • Die Polaroid-Vase
    Das hier ist etwas für alle, die, wie ich, zwar eine Polaroid im Regal stehen haben, aber keine passenden Filme mehr. Die Polaroid-Vase des koreanischen Designers Jung Hwa Jin ist geformt wie der klassische Pola-Rahmen, wodurch die kleine Pflanze zum Bildmotiv wird. Feine Idee, feine Umsetzung, allerdings im Moment leider nur ein Prototyp. (via Core77)
  • Juan F. Leguizamon: Nautische Geschichten
    Juan F. Leguizamon erzählt mit seinen Illustrationen wunderbare kleine Geschichten, die zumeist einen nautischen Hintergrund haben.
  • The Videogame History Timeline
    Wenn es überhaupt einen Grund gibt, Flash für irgendetwas einzusetzen, dann doch bitte statt Werbung und hüpfender Maskottchen Projekte wie dieses…
  • Avanaut: Star Wars Miniaturen
    Fotografien von Star Wars-Figuren gibt es ziemlich viele — schliesslich gibt es kaum jemanden unter achtzig, der nicht irgendetwas mit der Serie verbindet. Die Arbeiten von Avanaut haben allerdings eine gute Prise mehr Style als die meisten Anderen. Sehr sehenswert. (via Jeriko, Make, Spreeblick, Misterhonk, Buzzfeed, Super Punch)



3 Kommentare

    […] auf ReisenZeitungsschnipselKlopapierrollendioramaAuf diese schönen Kunstwerke bin ich über diskursdisko gestoßen. Kleine Dioramen in Klopapierrollen von Anastassia Elias. Irgendwie erinnert mich das an […]

  • So liebevoll und detailiert ‘gebaut’ – da gehen die Geschichten im Kopf weiter. Sollte nochmals Gebrüder Grimm geben: Schreibt doch die Fantasie-Geschichten zu diesen Klo-Rollen Motiven auf – bitte!

  • Wow…das sieht wirklich toll und liebevoll gearbeitet aus. Ich bewundere vor allem die Geduld die Anastassia Elias definitiv haben muss, um solche Mini-Kunstwerke zu erschaffen. Ich gehe mal davon aus, dass nicht immer alles gleich auf Anhieb klappt. Wirklich beeindruckend!

Was sagst Du dazu?