Discodeine feat. Jarvis Cocker

Moment mal, wieso wurde dieses Video schon vor sage und schreibe zwei Monaten bei Vimeo hochgeladen, ohne daß ich davon Wind bekommen hätte? Immerhin handelt es sich beim Gaststar, den das französische Elektropop-Duo Discodeine hier verpflichtet hat, um keinen geringeren als den in allen Lebenslagen grossartigen Jarvis Cocker.

Anyway: in Interweb-Zeit gemessen alt, für mich eher neu. Synchronize, vom kürzlich erschienen Album Discodeine.

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Jarvis Cocker: Further Complications
    Jarvis Cocker hat die besten Dance-Moves drauf und sieht auch mit Oberstudienrat-Pfeifenraucher-SPD-Bezirksvorstand-Bart noch gut aus. Davon mal abgesehen ist dieser Origami-Effekt im Video definitiv die Macht. Tolle Umsetzung der neuen Single Further Complications. (via Black Eiffel)
  • Music is my girlfriend
    Hier ein paar Tipps zur qualitativ hochwertigen Untermalung des leider nun wohl endgültig angekommenen Winters mittels ansprechender Musik. Daniel Johnston — Is and Always Was: Der sympathische Altmeister des Lo-Fi-Singer-Songwriting ist zurück, und mittlerweile ist das Fi eher Hi als Lo, was der Qualität der Songs natürlich keinen Abbruch tut. Sehr hörenswert. Mehr oder weniger zeitgleich
  • The Morning Benders: Excuses
    The Morning Benders machen einen auf Phil Spector und laden halb San Francisco ins Studio ein…
  • Auf Den Dächern mit Michael Kiwanuka
    Kaum ein Album der letzten Zeit hat mich ähnlich begeistert wie das von Michael Kiwanuka. Der Londoner zimmert einen fabelhaften Retro-Soul-Songwriter-Sound, der bei mir genau die richtigen Töne trifft. Hier ein feiner, kleiner Set live vom Dach des tape.tv-Headquarters in Berlin. Kommenden Montag, den 23.04.gibt es ab 21:00 bei tape.tv einen Livestream des Kiwanuka-Konzerts im ausverkauften
  • Musik zum Wochenende: Helgi Jonsson & Tina Dico
    Helgi Jonsson hatte ich hier ja schon empfohlen — jetzt gibt’s auch ein schönes Video, Low Budget im Hotelzimmer, hinterher. “For The Rest Of My Childhood” ist in Deutschland am 09.10. erschienen. Waltz ist einer von 10 intensiven und stimmungsvollen Songs auf diesem Album. Diesen Song performt Helgi hier im Duett mit dem dänischen Superstar Tina



Was sagst Du dazu?