Visions de l’an 2000

So hat man sich also im Jahr 1910 das Leben im frühen einundzwanzigsten Jahrhundert vorgestellt: als veritable Steam Punk-Orgie mit  Fabrikationsrobotern, verrückten Fluggeräten und manueller Datenumwandlung Buch-Kopfhörer-Hirnrinde.

Eigentlich gar nicht mal so weit entfernt von der Realität, von der Mode mal abgesehen. Mehr davon in der Bibliothèque nationale de France.

(via Ufunk)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Madeon: Pop Culture
    Ich weiss schon nicht mehr, was hier eigentlich die Hauptsache ist: das absolut wahnsinnige Tanzvideo oder die Mashup-Orgie…
  • Matthias Lachal
    Matthias Lachal verbindet Animation und Realität, wie es sich Roger Rabbit vermutlich vorgestellt hätte, wenn Vimeo in den Achtzigern schon existent gewesen wäre. Hatten und hätten: coole Momentaufnahmen aus einem anderen Universum. (via Robot Mafia)
  • Anatomie-Strickwerk
    Einer der Gründe dafür, daß ich nicht Biologie studiert habe — mal ganz davon abgesehen, daß mich das Fach nicht genügend interessiert…
  • The Legion of Real Life Supervillains
    Ist es sinnvoll, verbrecherische Diktatoren als Comic-Bösewichte darzustellen? Verniedlicht man damit das Grauen?
  • Boys & Girls
    Diese Seite aus dem Buch I’m glad I’m a boy! I’m glad I’m a girl! von Whitney Darrow zählt zu den Gründen, warum wir verdammt froh sein können…



1 Kommentar

Was sagst Du dazu?