2011: Living in the Future

2011: Living in the Future wurde 1972 veröffentlicht und beschreibt aus Sicht der siebziger Jahre unser futuristisches Leben im dritten Jahrtausend. In Illustrationen von Alasdair Anderson und Texten von Geoffrey Hoyle wird einiges prognostiziert, was tatsächlich wahr wurde: Bildtelefonie, Kurzarbeit und Heimcomputer — andererseits allerdings auch die persönliche Frühstücksfabrik. Das fehlt mir definitiv noch.

(via Grain Edit)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Titanic
    Ausnahmsweise mal ein Plakat, bei dem man tatsächlich Lust hat, den kompletten Textinhalt zu lesen — und zudem eine höchst gelungene typographische Umsetzung des Themas. Als Werbung zur Titanic-Ausstellung im Denver Museum of Nature and Science in den Jahren 2007/2008 nun nicht mehr das, was man als neu bezeichnen würde, aber dennoch auch heute noch sehenswert. (via
  • Shower Shock
    Das hier sollte ich vielleicht mal ausprobieren, um etwas besser in den Tag zu stolpern: Shower Shock, eine koffeinhaltige Seife, verspricht ein Maximum an Hallo-wach-Duscheffekt…
  • Comichelden als Plattencover
    Hier trifft sich einiges: Musik, Design, Comics und Kinofilme. Cliff Chiang zeigt uns, wie es aussähe, wenn Prince in Wirklichkeit Batgirl wäre, oder die Teen Titans ein Haufen missmutiger Teenager. Ach so, ja — das sind sie ja tatsächlich. (via World Famous Design Junkies)
  • 10 sehr coole Papercraft-Download-Seiten
    Papercraft, also das Zusammenbasteln von aus Papier ausgeschnittenen Figuren, übt eine seltsame Faszination auf mich aus. Ich habe eigentlich seit meiner Kindheit nichts mehr gebastelt, wahrscheinlich, weil mir zum einen die Zeit fehlt und ich zum anderen einfach viel zu faul und ungeschickt bin. Dennoch mag ich diese coolen Superhelden-Nintendo-Games-Zombies-Monster-Bastelbögen sehr. Hier eine kleine Sammlung der
  • Brecht Vandenbroucke
    Tolle Arbeiten von Brecht Vandenbroucke, gefühlt am Äquatorpunkt zwischen Naiver Malerei und Comic-Illustration. (via Grain Edit)



Was sagst Du dazu?