Print Okushon

Print Okushon nennet sich eine neu eingerichtete Plattform, über die sich Werke zahlreicher Künstler ersteigern lassen — und alle Einnahmen werden zugunsten der japanischen Erdbebenhilfe gespendet. Gute Sache, schöne Bilder. Hier stellvertretend von Jack Teagle, Lesley Barnes, Arnaud Boutin und Crayonfire.

 

Print Okushon has been set up to help raise money for the victims of the recent catastrophic earthquake and tsunami in Japan. A multitude of talented illustrators and designers have been asked to kindly donate a print that will be auctioned off via ebay over the coming weeks.

 

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Apple’s Cash
    Money money money. Wohin nur mit der ganzen Knete? Created by: MBA Online (via 7rano)
  • Patrick Gildersleeves
    Patrick Gildersleeves hätte ich, seinen wunderschönen Bildern nach zu urteilen, eigentlich in Fernost vermutet. In Wirklichkeit allerdings wohnt er im sonnigen Brighton, wo er an den Wochenenden nachsehen kann, was Norman Cook schon wieder treibt. Bei Print Okushon kann das erste Bild unten wie auch Werke anderer Künstler zugunsten der japanischen Erdbebenhilfe ersteigern.  
  • Japan
    Es fällt schwer, Alltägliches zu tun, während in Japan die Welt auseinanderbricht. Trauer, Entsetzen und Angst machen sprachlos. Ganze Städte sind ausgelöscht, weggeschwemmt von der grossen Welle des Tsunami. Auf YouTube nur Grauen. Ein junger Mann sitzt inmitten einer Trümmerwüste auf den Resten seines Elternhauses. Auf NHK World wird abwechselnd informiert und beschwichtigt. Die deutschen Medien sind, je
  • Fünf Jahre Graffiti auf der Mauer vor dem Haus von Serge Gainsbourg
    In diesem Animationsfilm sieht man das Kommen und Gehen, Wandeln und Sich-Verändern der Graffiti auf der Mauer vor dem Haus von Serge Gainsbourg…
  • Shugo Tokumaru: Open a Bottle
    Der von mir sehr geschätzte japanische Singer/Songwriter Shugo Tokumaru spendet alle Einnahmen aus dem Verkauf seines Instrumentaltracks Open a Bottle zugunsten der Opfer des Tohoku Erdbebens. Die Aktion läuft via Bandcamp, was den Vorteil hat, daß man auch etwas mehr spenden darf, wenn man kann. Der Track ist nun nicht seine allerbeste Produktion, das ist allerdings



3 Kommentare

Was sagst Du dazu?