Takahiro Kimura: Re-Born Alice

Takahiro Kimura re-imaginiert in diesen Hybriden aus Collage und Zeichung die altbewährte Geschichte von Alice im Wunderland.

(via 7rano)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Alice in Wonderland as a Subway Map
    Orientierung in der Orientierungslosigkeit bietet die Wonderland Transit Map. “Would you tell me, please, which way I ought to go from here?” “That depends a good deal on where you want to get to,” said the Cat. “I don’t much care where -” said Alice. “Then it doesn’t matter which way you go,” said the Cat. (via Brain Pickings)
  • Marek Rutkowski: Brettspiele, minimalistisch
    Laut Format Mag, wo ich eben auf Marek Rutkowski stiess, handelt es sich bei diesen Illustrationen um Interpretationen klassischer Brettspiele. Das mag wohl sein, allerdings bin ich entweder schwer von Begriff oder aber in der Geschichte des Brettspiels schlecht bewandert: ich erkenne kein einziges Spiel. Das ist letztlich zwar Schade, aber halb so schlimm, da
  • Musik zum Wochenende: Lana Del Rey
    Lana Del Rey klingt wie Stevie Nicks nach einer durchzechten Nacht im Jazz Club und sieht dabei aus wie Hermione Granger, die von James Ellroy neu imaginiert wurde. Dementsprechend heisst ihr hier dargebotener Torch Song dann auch Video Games. Passt doch.
  • Lily Allen: Fuck You
    Gleich auf mehreren Ebenen fabelhaft: nicht nur, daß Lily Allen mittels ihrer neuen Single allen Schwulenhassern und Rassisten ein beherztes Fuck You entgegenwirft…
  • Florian Kuhlmann: Collagen
    Diese Collage von Florian Kuhlmann ist nun wirklich mehr als spektakulär detailliert. Eine etwas grössere Version gibt es bei Colectiva. (via Colectiva)



Was sagst Du dazu?