Arty Bollocks Generator

Wer schon einmal etwas veröffentlicht hat, kennt vermutlich das Problem: man ist durch die Funktionsweise moderner Informationsverteiler gezwungen, einen mehr oder minder  geistvollen Text zu verfassen, der einerseits um Aufmerksamkeit bettelt, andererseits den Eindruck erwecken soll, man stehe als Künstler über den Dingen. Daß dabei meist Unsinn herauskommt ist erstens nicht weiter überraschend und lässt sich zweitens durch einen Blick in meine Mail-Inbox nachvollziehen.

Wer sich gerne die Arbeit sparen möchte kann den Arty Bollocks Generator von David James Ross und Joke de Winter zu raten ziehen — das Ergebnis ist kaum zu unterscheiden von eigens verfassten Promo-Statements.

My work explores the relationship between postmodern discourse and skateboard ethics.
With influences as diverse as Munch and Frida Kahlo, new combinations are created from both traditional and modern layers.
Ever since I was a student I have been fascinated by the traditional understanding of the mind. What starts out as hope soon becomes corrupted into a hegemony of lust, leaving only a sense of decadence and the inevitability of a new reality.
As shifting impressions become transformed through emergent and diverse practice, the viewer is left with an insight into the possibilities of our condition.

 

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Handarbeiten für Nerds
    Im Etsy-Shop von lostmitten gibt es Unmengen wunderbarster Nerdculture-Handarbeiten — darunter einen Space Invaders-Notizblock, eine Mario-Stiftbox…
  • Verlosung: Die Fantastischen Vier
    Es ist immer wieder toll, wenn man als Blogger Dinge auftut, die sonst kaum jemand kennt, und Künstlern durch ein Feature unter die Arme greifen kann…
  • Mareen Fischinger: Inszenierte Fotografie
    Die Düsseldorfer Fotografin Mareen Fischinger hat für Ihre Diplomarbeit im Fach Kommunikationsdesign das Projekt Inszenierte Fotografie durchgeführt. Fotografiert wurden fünf Szenen, in denen Menschen an einem Wendepunkt stehen, sich etwas in ihrem Leben bewegt. Besonder ansprechend ist die hochkünstliche, hypereelle Wirkung der Bilder, die neben der Ausleuchtung auch durch nachträgliche Bearbeitung in Photoshop hervorgerufen wurde. Damit jedem Detail
  • Skate Days
    Nostalgie ist schon eine schöne Sache — seltsamerweise selbst dann, wenn es sich um anderer Leute Erinnerungen handelt, wegen derer man nostalgisch wird. Flickr-User Txrelichunter war in den 70ern im Pepsi Skateboard Team und lässt uns im Foto-Set Skate Days ein wenig fremdnostalgisch werden. Das waren noch Zeiten, damals. Some memories of the good ole days.
  • Auf Den Dächern mit Michael Kiwanuka
    Kaum ein Album der letzten Zeit hat mich ähnlich begeistert wie das von Michael Kiwanuka. Der Londoner zimmert einen fabelhaften Retro-Soul-Songwriter-Sound, der bei mir genau die richtigen Töne trifft. Hier ein feiner, kleiner Set live vom Dach des tape.tv-Headquarters in Berlin. Kommenden Montag, den 23.04.gibt es ab 21:00 bei tape.tv einen Livestream des Kiwanuka-Konzerts im ausverkauften



Was sagst Du dazu?