Miles and miles of miscommunication

Miles and miles of miscommunication von Heather Goodwind — in der Ausführung nicht sonderlich komplex, gefallen mir doch die Idee dahinter wie auch die einfache, direkte Umsetzung.

 

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Rich Tu: Illustrationisms
    Die Illustrationen von Rich Tu bewegen sich im interessanten Spannungsfeld zwischen moderner Ausführung und traditionell japanisch anmutender, flacher Farbgebung. Nicht alles in seinem Portfolio spricht mich gleichermassen an, dafür einiges um so mehr. (via Beautiful/Decay)
  • Mimology
    Wirklich sehr schöne, gerade durch die einfache Linienführung besonders ansprechende Illustrationen von Mimology. (via Yay!Everyday)
  • C64 auf dem iPhone
    iPhone-Games-Entwickler Manomio hat mit C64 die App am Start, auf die jeder in den 80ern aufgewachsene, retro-begeisterte Gamer wartet…
  • Switcheroo
    Wunderbar einfache, aber effektive Idee: Hana Pesut fotografiert für das Projekt Switcheroo Paare jeweils zweimal — mit vertauschten Kleidern. (via Yay! Everyday)
  • Skyrim Pacifism
    Da soll noch mal einer behaupten, Videospiele seien gewaltfördernd. WestSideLuigi spielt seinen Skyrim-Charakter als friedlichen Mönch, der Gegner besänftigt, erschrickt oder ignoriert — nie jedoch tötet. Das wird bei den Drachen nicht sonderlich erfolgreich verlaufen, Nebenquests lassen sich jedoch offenbar erfolgreich gewaltlos absolvieren, und davon gibt es in den Elder Scrolls-Spielen ja genügend. Auf jeden Fall



Was sagst Du dazu?