Picture Book Set In Space

Picture Book Set In Space von Andrew Kolb war ursprünglich die Visualisierung eines Pop-Klassikers, allerdings hatten damit offensichtlich relativ schnell die üblichen Copyright-Terroristen ein Problem — man sieht das an den rausgepixelten Textanteilen. Jetzt ist es einfach die Geschichte eines x-beliebigen Astronauten. Das ist schade für David Bowie, denn die Illustrationen sind äusserst schick und hätten ihm sicherlich ebenso viel Freude bereitet wie uns.

(via Albotas)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Worum geht’s in Game Of Thrones?
    Game Of Thrones ist derart umfangreich — die TV-Serie ebenso wie die Song Of Ice And Fire-Buchreihe,  daß mancheiner den Faden verlieren oder gar den Einstieg verpassen könnte. Das wäre schade, denn kein Fantasy-Epos seit dem Herrn der Ringe hat es so erfolgreich hinbekommen, eine komplette, glaubhaft bevölkerte Welt darzustellen. Für alle, die nicht mehr wissen, wer wann wen
  • Marek Rutkowski: Brettspiele, minimalistisch
    Laut Format Mag, wo ich eben auf Marek Rutkowski stiess, handelt es sich bei diesen Illustrationen um Interpretationen klassischer Brettspiele. Das mag wohl sein, allerdings bin ich entweder schwer von Begriff oder aber in der Geschichte des Brettspiels schlecht bewandert: ich erkenne kein einziges Spiel. Das ist letztlich zwar Schade, aber halb so schlimm, da
  • David Bowie: Where Are We Now?
    David Bowie besingt Berlin: besser geht es kaum. Wenn das im März erscheinende Album The Next Day nur halb so gut ist, wie es aufgrund dieser Vorabsingle zu werden verspricht, bin ich den Tränen mehr als nah.
  • Verlosung: Balkonien
    Es soll Leute geben, die im Sommer nicht etwa nach Malle entschwinden, um sich von Photonen braten zu lassen, sich nicht auf Studienreise durch das Pariser Quartier Latin begeben…
  • Books, Books, Books
    Ich lese wirklich gerne Bücher auf meinem iPad — es ist praktisch, handlich, und ich habe ständig eine ziemliche Stange Lesestoff dabei. Dennoch haben Bücher aus Papier einen Vorteil gegenüber ihrer digitalen Variante: sie sehen einfach gut aus, und es gibt doch nichts schöneres als einen Raum voller Bücher, die Interessen und Geschmack des Besitzers



Was sagst Du dazu?