Books, Books, Books

Ich lese wirklich gerne Bücher auf meinem iPad — es ist praktisch, handlich, und ich habe ständig eine ziemliche Stange Lesestoff dabei. Dennoch haben Bücher aus Papier einen Vorteil gegenüber ihrer digitalen Variante: sie sehen einfach gut aus, und es gibt doch nichts schöneres als einen Raum voller Bücher, die Interessen und Geschmack des Besitzers widerspiegeln.

Diese Regale von Arredamenti Saporiti etwa bewahren Bücher nicht nur auf, sondern lassen sich selbst ebenso lesen. Das runde Buchregal von David Garcia eignet sich ebenso als Liege wie als Container. Noch mehr tolle AUfbewahrungsideen bei Dark Roasted Blend.

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Verlosung: Balkonien
    Es soll Leute geben, die im Sommer nicht etwa nach Malle entschwinden, um sich von Photonen braten zu lassen, sich nicht auf Studienreise durch das Pariser Quartier Latin begeben…
  • Schulz City
    Was wäre, wenn Peanuts nicht von Charles M. Schulz, sondern von Frank Miller wäre? Diese an sich schon mehr als fabelhafte Frage beantwortet Timothy Lim…
  • C64 auf dem iPhone
    iPhone-Games-Entwickler Manomio hat mit C64 die App am Start, auf die jeder in den 80ern aufgewachsene, retro-begeisterte Gamer wartet…
  • The Vintage Web
    The Vintage Web präsentiert die furchtbarsten Seiten im Netz – ein Füllhorn des absonderlich schlechten Geschmacks.
  • Cindy Rizza
    Kaum zu glauben, daß es sich bei den Bildern von Cindy Rizza nicht etwa um Fotografien handelt, sondern um Gemälde. (via The Jealous Curator)



Was sagst Du dazu?