Jeffrey Maib: Bibliomatons

Wunderbar seltsame Skulpturen von Jeffrey Maib, die Bücher und alte Portraitfotos zu beweglichen, etwas gespenstischen Hybridwesen verschmelzen lassen.

Long spellbound by antique books and their graphic covers, I wanted to create figurative pieces that also incorporate vintage portraits. These portraits are incorporated in antique glass medicine bottles. I’ve tinkered in automata works for the last ten years, and I think I’m finally able to marry these ideas into what I have dubbed my “Bibliomatons”.

(via Lustik)

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Cipher Drinking Glasses
    Das schlimme an Konzepten: daß es nur Konzepte sind. Diese extrem übercoolen Trinkgläser stünden sonst auf meiner Wunschliste. Damit man weiss, was man trinkt: Cipher, von Damjan Stanković. An empty glass resembles a meaningless colorful mosaic, until a liquid is poured into it, revealing its name. Each side of the glass is reserved for a specific
  • Jin Young Yu: Durchsichtige Skulpturen
    Arrested Motion hat ein interessantes Interview mit der koreanischen Künstlerin Jin Young Yu. Zwar vom Februar, ist es immernoch aktuell, da die durchsichtigen Skulpturen…
  • Jerm IX: Sarkasmus und Street Art
    Yay, Jerm IX. Das ist definitiv die Art sarkastischer Schlaumeierei, die ich sehen will. Jerm IX is a street artist, activist, emcee and poet from Ontario, Canada. He now resides, with his wife of 13 years, in Vancouver, where over 2000 pieces of their poetry art have decorated the streets in the past 2 years or
  • Frank Plant: Drawings In Steel
    Frank Plant schafft  Skulpturen, die er selbst als drawings in steel bezeichnet — aus Stahl geschweisste, mit klaren Linien versehene Illustrationen. These are simple and direct studies of the forms and compositions of everyday objects. Welded steel has always been the principal medium for Plant’s work, whether in his two dimensional pieces such as his
  • Interview: Tamara Muller
    Die Arbeiten von Tamara Muller sind wirklich mehr als merkwürdig. Einerseits athmosphärisch und faszinierend, sind sie gleichzeitig erschreckend und seltsam. Bemerkenswert ist, daß es so gut wie ausschliesslich um junge Mädchen geht, die allesamt das Gesicht der Künstlerin selbst tragen und mit Hasen, Katzen und Hamstern posieren — oftmals mit einem befremdlich sexualisierten Subtext. Relativ lange habe ich



Was sagst Du dazu?