2012 — der heisse Scheiss

Happy Apokalypse, meine Damen und Herren. Hier kommt der Beitrag, auf den wir noch bis kurz vor Weltuntergang gewartet haben: fein säuberlich aufgelistet, nach Alphabet sortiert (wegen Gleichmacherei) und mit Spotify-Playlist versehen — die weltbesten Alben aller Zeiten, die 2012 erschienen sind. Hört noch schnell rein, ehe die Zombies kommen. Oder der Meteorit, oder was auch immer unser Dasein heute noch beendet.

Als Bonustrack gibt es bei This Is My Jam einen schönen Mix meiner jeweiligen wöchentlichen Lieblingstracks.

Animal Collective — Centipede Hz
Cat Power — Sun
Cody Chesnutt — Landing On A Hundred
Doomtree — No Kings
Frank Ocean — Channel ORANGE
Grizzly Bear — Shields
Hot Chip — In Our Heads
Michael Kiwanuka — Home Again
Kendrick Lamar — good kid, m.A.A.D. city
Macklemore & Ryan Lewis — The Heist
The Memories — The Memories
Miniature Tigers — Mia Pharaoh
Odd Future — The OF Tape Vol.2
Purity Ring — Shrines
Royal Headache — Royal Headache
Sinkane — Mars
The Sun Parade — Yossis
Tennis — Young And Old
Jessie Ware — Devotion
Paul Weller — Sonik Kicks
Neil Young & Crazy Horse — Psychedelic Pill

Vincent Wilkie hat diesen tollen Beitrag verfasst. In seiner Freizeit ist er Musiker, Webdesigner und DJ.

| | | | | | | | More


  • Macklemore & Ryan Lewis: Thrift Shop
    Der Mann hat Stil, man kann es nicht anders sagen. Gebrauchtwaren is Boss. Macklemore & Ryan Lewis — Thrift Shop, vom kommenden Album The Heist.
  • 2011: Der heisse Scheiss
    Werte Freunde der undifferenzierten Musikkritik, hier kommt die Liste, auf die wir das ganze Jahr gewartet haben…
  • Royal Headache
    Weil diese Platte derzeit bei mir rauf, runter und wieder rauf läuft: Royal Headache. Zwölf  Tracks voller Garagensoul, die exakt so kurz oder lang sind, daß man sie den kompletten Tag auf repeat hören kann. Ich zumindest.
  • Frank Ocean: Strawberry Swing
    Wer hätte gedacht, daß es möglich sein könnte, mir einen Coldplay-Song schmackhaft zu machen? Reife Leistung, Frank Ocean. So wird aus Gejammere doch noch Soul. ♡.
  • Tyler The Creator: She (feat. Frank Ocean)
    Ich habe die Zukunft des Rock’n’Roll gesehen, und ihr Name lautet nicht Bruce Springsteen.



Was sagst Du dazu?