Siegelring: Was ist das?

Bei einem Siegelring handelt es sich um einen Ring, der im Allgemeinen zum Versiegeln von Briefen und Dokumenten verwendet wird. Anstelle eines einzelnen Steins stellt ein Siegel bzw. Symbol den Kopf des Ringes dar. Der zu versiegelnde Brief wird mit flüssigem Wachs betropft, bevor das Siegel in die noch weiche Substanz eingedrückt wird. Dadurch wird das Symbol des Siegelringes am Verschluss des Briefes sichtbar und der Brief sicher verschlossen.

Der Ursprung des historischen Dekors

Das Missverständnis, dass Siegelringe ihren Ursprung im Zeitalter der Ritter und Adeligen erlangt haben, ist nur zum Teil korrekt. Sie wurden bereits 2000 v. Christus im ägyptischen Raum als Zeichen der Macht und Reichtums von einflussreichen Herrschern und ihren Familien getragen. Die gängigste Gravur war der Skarabäus, welcher bis heute noch als hieroglyphischer Glücksbringer gilt. Im Mittelalter wurden die Ringe häufig von adligen und wohlhabenden Familien verwendet. Ritter und Adlige trugen dabei meist die Wappen ihrer Familien als Siegelringe, um Familienstolz und Zugehörigkeit nach außen zu tragen.

Relikt der Vergangenheit als Schmuck der Gegenwart

Besonders interessant ist, dass die Geschichte nicht, wie man sie kennt, in der Vergangenheit verweilt. Denn auch heute werden solche Ringe getragen; ein Privileg, welches früher nur den Wohlhabenden und Regierungsoberhäuptern vorbehalten war. Heutzutage hat nun jeder die Möglichkeit, einen Siegelring mit Familienwappen zu tragen. Dies ermöglichen uns sowohl begnadete Schmiede, welche die Ringe eigenhändig schmieden, oder spezialisierte Schmuckhersteller.
Einzigartige Auswahlmöglichkeiten und Anwendungsbereiche
Partner-Accessoires oder Schmuckstücke, die man mit der Familie oder anderen nahestehenden Menschen teilt, gelten aktuell als sehr modern. Ein Siegelring bietet hierbei besonders viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Bei der Gravur der Ringe und der Auswahl der Symbole sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Siegelringe eignen sich optimal als Geschenkidee

Ein schönes Geschenk gefällt jedem, wobei Schmuckstücke als besonders beliebte Geschenkidee gelten. Die größte Freude bereitet man allerdings dann, wenn man sich besondere Gedanken über ein Geschenk macht und dieses eine Geschichte oder einen besonderen Hintergrund hat. Die Besonderheit von Siegelringen ist, dass sie einzigartig sind, und man diese für besondere Personen aus dem eigenen Leben individuell anfertigen lassen kann.

Siegelring in 8 bis 10 Wochen

Ein Ring mit Gravur wurde ebenfalls von adeligen Familien getragen, welche eine besondere Machtposition inne hatten. Dass solch ein Privileg nun auch jedem Bürger aus dem Normalstand gegeben wird, war zu frühen Jahren undenkbar. Wer den Siegelring mit einem Familienwappen gravieren lassen möchte, kann dieses zuerst selbst designen oder sich Hilfe vom Fachmann holen, der das Wappen nach den Regeln der Heraldik (Wappenkunde) entwerfen kann. Die Herstellung von Siegelringen belief sich in weiter Vergangenheit meistens auf mehrere Monate, dank der professionellen und feinen Kunst von Ringschmieden und erweiterten Methoden ist dies im Durchschnitt bereits in acht bis zehn Wochen möglich.

Nur feinstes und robustes Material wird verwendet

Herkömmliche Ringe kann man heutzutage in ungefähr 1,5 Stunden anfertigen lassen. Diese bestehen dementsprechend aus einem sehr schwachen und anfälligem Material. Am Prozess der Materialauswahl von Siegelringen hat sich allerdings bis heute nichts geändert. Qualitativ hochwertiges Platin wird bei ungefähr 1700°C gegossen, die entsprechend gewünschte Form und Größe werden zuvor angepasst und abgemessen. Je nach Wunsch kann der Ring auch aus Silber der Gold gegossen werden. Nach einem langen und aufwendigem Prozess wird die feine Gravurkunst angewandt, welche nur wenigen respektablen Schmieden vorbehalten und bekannt ist.

Abschließende Worte

Ob man sie unter den engsten Freunden, oder als Zeichen des Zusammenhalts in der Familie trägt – ein Siegelring mit eingraviertem Wappen ist sowohl ein leichter Fang für das Auge, als auch ein wahres Zeichen von Prestige. Ihre unnachahmlichen Verzierungen, welche man sich den eigenen Präferenzen entsprechend aussuchen kann, sorgen für eine Einzigartigkeit, die zuvor nicht existiert hat. Fabelhaftes Aussehen, gepaart mit einem kulturellen und unvergleichbarem Nimbus, ergeben eine wahre Kunst der Wappenkunde, die seit etlichen Jahrtausenden fortbesteht.